Mitgliederbereich Login

31960268 166162137554313 7211798132105936896 n 2Mit Schätzungen von 300 Teilnehmern war die PiA Demo in Köln am 04.05.2018 die größte, die es in NRW seit dem Erlass des Psychotherapeutengesetzes 1999 gegeben hat. Begonnen hat die Veranstaltung am Heumarkt mit einer Begrüßungsrede der Veranstalter und einer Stellungnahme von Maria Klein-Schmeink, Gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen. Darauf folgten Erfahrungsberichte von 3 TherapeutInnen in Ausbildung. Nach der Kundgebung marschierten die Demonstranten über den Neumarkt Richtung Belgisches Viertel wo die Demonstration am Brüsseler Platz endete.32089988 166161580887702 7041813724646080512 n

Wir bedanken uns bei allen die uns durch ihre Anwesenheit unterstützt haben.

Weitere Informationen könnt ihr unter unserer Seite finden.

https://www.facebook.com/PiAProtestKoeln/

Liebe PiAs, uns hat gerade eine interessante Nachricht erreicht von Pias aus Berlin (Forderungsschreiben).  Ich denke dieser informative Text kann gut genutzt werden um auch an eurer Klinik Druck für eine faire Bezahlung aufzubauen und in Verhandlung zu treten. Die DFT setzt sich für eine faire Bezahlung von PiAs ein und zeigt sich solidarisch.

VG

Alexander Berndt

Liebe PIAs,Verfahrensbergreifendes PIA Treffen am 07.04.2018 Hamburg

hier ein kurzer Bericht vom 7.4.18 an dem ein verfahrenübergreifendes Institutetreffen in Hamburg stattfand. Dieses Treffen wurde mit Geldern und Unterstützung der DFT auf die Beine gestellt.

Auf der Veranstaltung gab es einen Vortrag zum Thema Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung Geflüchteter im teilstationären und ambulanten Setting, welcher einen interessanten Einblick über Traumatherapie bei Menschen mit Fluchthintergrund gab. Dieser wurde gehalten von Hans-Heinrich Benecke, der leitender Arzt der Praxisklinik Mümmelmannsberg ist.

Des Weiteren gab es einen aufschlussreichen Vortrag zum Thema Sexuelle Funktionsstörungen gehalten von Herrn Dr. Reinhardt Kleber, als langjähriger Sexualtherapeut tätig. Neben diesen aufschlussreichen Fachvorträgen wurde sich angeregt über die Berufspolitik unterhalten und berichtet.

Dieses Mal stand im Fokus das Thema „Wie ist die Situation an den Instituten“. Es stellte sich heraus, dass ähnlich wie beim Vorstand der DFT ein großes Thema für PIAs ist, woher man Unterstützung bei einer Promotion bekommt oder wo man überhaupt promovieren kann. Die wichtigste Frage blieb und bleibt natürlich nach wie vor die Frage der Finanzierung der Ausbildung.

Ich freue mich über alle erschienenen Teilnehmer_innen und hoffe ich konnte einige PIAs für die Mitarbeit in der DFT begeistern. Danken möchte ich auch dem Vorstand, dass er so viel Vertrauen in die Arbeit der PIA- Vertretung setzt.

Alexander Berndt

Liebe PIAs,

ich freue mich, dass wir euch zu einer weiteren Veranstaltung einladen können und zwar einem PiA-Treffen in Hamburg am 07.04.2018. Nachdem das ausgebuchte Seminar für Prüfungsvorbereitung am 21.01. in Bonn so ein Erfolg war, hoffe ich das für Hamburg natürlich auch! Dieses Mal wird das Treffen verfahrensoffen sein, denn zu viel „in der eigenen Suppe schwimmen“ tut einem auf Dauer nicht gut. Ich werde selbst vor Ort sein und freue mich auf euer Erscheinen. Auch freue ich mich, dass sich der aktuelle Vorstand so offen zeigt und diese Veranstaltung unterstützt. Alle weiteren Infos findet ihr in dem angehängten PDF.

Viele Grüße,

Alexander Berndt

Langeroog2017

"Phantasie und Realität"

Ich besuchte die Psychodynamischen Tage auf Langeoog, um im Rahmen meiner Ausbildung meine Kompetenzen zu erweitern. Besonders wurde diese Entscheidung durch die starke Reduktion des Preises um 50% für Ausbildungskandidaten bestärkt. Zudem war es sehr beeindruckend, dass sich so viele Hamburger Institute an den Psychodynamischen Tagen auf Langeoog beteiligten, um dieses Zusammenkommen von rund 450 Psychotherapeuten zu unterstützen und mit Inhalten zu füllen. Dies vor allem vor dem Hintergrund , dass die Vernetzung und der Zusammenhalt der Psychodynamiker immer wichtiger werden damit die Psychodynamischen Verfahren in der Versorgungslandschaft weiterhin ihre Stellung behaupten können. Das soll allerdings nicht heißen, dass diese Zusammenkunft das Debattieren über Theorien eingeschränkt hätte- ganz im Gegenteil.

Weiterlesen...

Aktuelles - Aus der DFT-PIA-Vertretung