Mitgliederbereich Login

Nach erneuten partiellen Änderungen in der Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie tritt diese nun zum 01.04.2017 in Kraft und bringt einige interessante Änderungen mit sich.

Weiterlesen...

Beim Job-Sharing kann ein zugelassener Vertragsarzt bzw. -psychotherapeut gemeinsam mit einem anderen Arzt in Gemeinschaftspraxis oder mit einem Angestellten tätig werden, wenn er sich einer Leistungsobergrenze unterwirft.

Für kleine Praxen ist das Job-Sharing bislang wenig interessant. Mit dessen Beginn wird die Praxis nämlich durch die Leistungsobergrenze nach Punkten oder Euro auf ihre bisherige Größe festgeschrieben. Alle über diese Obergrenze hinaus abgerechneten Leistungen werden nicht vergütet. Für die Leistungen eines hinzutretenden Job-Sharers gibt es deshalb bei kleinen Praxen innerhalb der Obergrenze kaum Raum. Wirtschaftlich ist ein Job-Sharing so meist nicht attraktiv.

Weiterlesen...

Privatpraxen tragen einen großen Teil der Gesundheitsversorgung psychisch kranker Menschen. Das Recht auf medizinische Versorgung muss realistisch wahrnehmbar sein.

Weiterlesen...

Aktuelles - Informationen