Mitgliederbereich Login

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Vorfeld eines Referentenentwurfs zu einem Ausbildungsreformgesetz erscheint erheblich in Frage gestellt, dass alle in der Versorgung relevanten Psychotherapieverfahren mit praktischer Anschauung und in fachkundiger Lehre Eingang in das geplante Direktstudium finden. Damit droht die psychodynamische Psychotherapie für die zukünftig bereits nach dem Studium approbierten Absolventen des Direktstudiums bedeutungslos zu werden.... Den kompletten Rundbrief an die Mitglieder können Sie sich hier downloaden. 


Stellungnahme der DFT zur Verfahrensvielfalt 

Stellungnahme der Deutschen Fachgesellschaft für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie/Psychodynamische Psychotherapie (DFT) e.V. zur Notwendigkeit der Vermittlung der methodischen Grundlagen der Psychodynamischen Psychotherapie im zukünftigen Approbationsstudium


Die BAG - Bundesarbeitsgemeinschaft der Verbände staatlich anerkannter Ausbildungsinstitute für Psychologische Psychotherapie und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie - hat eine Stellungnahme zur "Gestaltung einer psychotherapeutischen Weiterbildung nach einem zur Approbation führenden Studium" veröffentlicht. Diese können Sie sich hier gerne herunterladen. 

Die Diskussion um eine Reform des Psychotherapeuten-gesetzes wird seit 2008 intensiv geführt. Sie ist zeitweise recht unüberschaubar geworden. Nachfolgend nur die aktuellen Diskussionen, Stellungnahmen und Positionen zur Information und Meinungsbildung der DFT-Mitglieder. Die Diskussion hat seit Juli 2017 an Schwungkraft gewonnen, nachdem das Bundesgesundheitsministerium (BMG) ein Arbeitspapier (siehe unten) veröffentlicht hat. 

 

DIVERSE STELLUNGNAHMEN:

Beschlüsse des 121. Deutschen Ärzttages vom 08.05.2018:

Aktuelles - Ausbildungsreform