Mitglieder Login

Unser Hauptanliegen ist die Förderung der Tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie/Psychodynamischen Psychotherapie in den verschiedensten Bereichen:
 
Berufspolitische Ziele der DFT

Weitere Verankerung der Tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie als eigenständige, integrative und entwicklungsfähige Therapiemethode sowohl im Gesundheitswesen als auch im öffentlichen Bewußtsein.

  • Stärkung der Kooperation zwischen ärztlichen, psychologischen und Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeutInnen in Bezug auf:
  • angemessene Honorierung / Vergütung
  • Verbesserung der Versorgung und patientengerechten Bedarfsplanung
  • Stärkung der psychosozialen Dimension innerhalb eines immer noch somatisch dominierten Gesundheitssystems
  • Vertretung dieser Ziele gegenüber Fachverbänden, Kostenträgern, Selbstverwaltungsorganen der Ärzte / Psychotherapeuten, sowie der politischen Legislative und Exekutive.   
        

 Wissenschaftliche Ziele der DFT

  • Vertiefung der wissenschaftlichen Grundlagen und Weiterentwicklung der Theorie der TfP
  • Unterstützung praxisnaher Wirksamkeits- und Versorgungsforschung
  • Präzisierung wissenschaftlicher Kriterien für die Indikation von TfP
  • Erforschung der Effektivität und Effizienz der TfP
  • Organisation wissenschaftlicher Tagungen, die psychotherapeutische Praxis und Forschung dialogisch verbinden

Ein besonderes Anliegen der DFT ist die Aus-, Weiter- und Fortbildung in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie/Psychodynamischer Psychotherapie und deren Verbesserung. Die DFT kooperiert mit bestehenden Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, in denen ärztliche und psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten ausgebildet werden. Diese Institute können die korporative Mitgliedschaft der Fachgesellschaft erlangen. Die DFT entwickelt gemeinsam mit den kooperierenden Instituten Qualitätsstandards für die Ausgestaltung der Lehrinhalte von Aus- und Weiterbildung in TfP.