Mitglieder Login

       für ÄrztInnen und Diplom-PsychologInnen mit abgeschlossener tiefenpsychologischer oder analytischer Ausbildung

       (Facharzt/ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie bzw. Psychotherapeutische Medizin bzw. für Kinder- und Jugendpsychiatrie tiefenpsychologisch orientiert oder approbierte psycholog. PsychotherapeutInnen bzw. Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutInnen)

       für OberärztInnen und leitende ÄrztInnen

       für leitende PsychologInnen

       für HochschullehrerInnen Klininische Psychologie/Psychotherapie/Psychiatrie

Beginn: 19. bis 21. MAI 2017

Umfang: sieben dreitägige Seminare (Freitag bis Sonntag) + Abschluss-Kolloquium, insgesamt 184 Stunden.

Ziel: Qualifizierung in Einzel- und Gruppensupervision, u. a. eigene Schwächen und Stärken im therapeutischen bereich erkennen und sich weiterentwickeln, um Supervisanden in möglichst vielen therapeutischen bereichen (psychiatrische oder psychotherapeutische Klinik bzw. Tagklinik bzw. Ambulanz oder Praxis, Ausbildungsinstitut, Hochschule) helfen zu können.

 
Inhalt: Therapie und Supervision im Live-Prozess mit Kleingruppen-Arbeit, Selbsterfahrung, Video-Supervision, Co-Supervision, Supervision der Supervision. Eigene Dozententätigkeit.

 
Schwerpunkt: Supervision von tiefenpsychologisch orientierten ambulanten und stationären Therapien.

Zwischen den Kursblöcken werden eigene Supervisionen mit Video-Dokumentation durchgeführt. Eigene Dozententätigkeit als Seminarleiter während des Kurses und zwischen den Kursblöcken mit didaktischem Feedback und Optimierung der Didaktik.

 
Zertifikat: Durch ein Abschluss-Kolloquium kann ein qualifizierendes Zertifikat erworben werden. Dieses kann bei einer Ärzte- kammer bzw. Approbationsbehörde eingereicht werden, die eine Anerkennung aussprechen, wenn 5 Jahre berufstätigkeit nach der Approbation (Psychologen) bzw. nach der Facharztprüfung nachgewiesen wird.

Zusätzlich muss eine 3- (Psychologen-Ausbildung) bzw. 5-jährige (Ärztliche Weiterbildung) Dozententätigkeit nachgewiesen werden. Die Anerkennung als Supervisor führt zur berechtigung, Supervision von Assistenzärzten in der psychiatrischen oder psychosomatischen Facharzt-Weiterbildung bzw. von Psychologen in der staatlichen Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten durchzuführen.

 

Benötigte Ausstattung:

Es wird eine eigene Videokamera mit SD-Karten-Speicherung benötigt, um Therapien und Supervisionen aufnehmen zu können. begrenzte Teilnehmerzahl.

              DAUER: 2 Jahre I sieben 3-tägige Seminare ab Mai 2017
                          Freitag bis Sonntag I 2-tägiges Abschluss-Seminar

             ORT:        Landshuter Allee 45 I 80634 München

             KOSTEN: 3.560,– € (zahlbar in 8 Raten à 445,– €)
                              und CIP-Immatrikulation 60,– €/Jahr Auswahlgespräch 100,– €

 

ANMELDUNG: Centrum für Integrative Psychotherapie I CIP GmbH

Rotkreuzplatz 1 I 80634 München I Tel. 089-130793-15 I Fax 089-130793-99 I Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! I www.cip-akademie.de

 

  1. BlockEinführungindieSupervisoren-Ausbildung

Fr           19.05.17       Scherer-Renner, Giesemann          einführung in die Supervisorenausbildung

Ermann                                    Einführung in die Konzeption tiefenpsychologischer Psychotherapie Sa           20.05.17                                    Scherer-Renner   Fokus und Ziele der tiefenpsychologischen Psychotherapie:

Psychodynamische Diagnostik und OPD

Gabriel-Ramm                               16:00 bis 18:00 uhr Ausführliche Organisationsbesprechung

SE-Einteilung, Triadeneinteilung, Supervisionen, Videotechnik etc.

So          21.05.17       Giesemann                                  Psychodynamische Supervisionskonzepte – von der Theorie zur Praxis

 

  1. BlockSelbsterfahrungi
Fr 14.07.17 Scherer-Renner/Mattke Selbsterfahrung 1
Sa 15.07.17 Scherer-Renner/Mattke Selbsterfahrung 2
So 16.07.17 Scherer-Renner/Mattke Selbsterfahrung 3

  1. BlockSpezielleneurosenlehre–praxisderSupervision
Fr 06.10.17 Lahmann Somatoforme Störungen und therapeutische beziehung
Sa 07.10.17 Scherer-Renner Konzepte der Angst. Supervision eigener Supervisionen
So 08.10.17 Noll-Hussong Neuropsychologische Erkenntnisse in der PT. Supervision eigener Supervisionen

  1. BlockStrukturelleStörungenundSupervision
Fr 15.12.17 Giesemann Mentalisierung beim falschen Selbst, Supervision eigener Supervisionen
Sa 16.12.17 Vogel Supervision und Strukturelle Störungen. Supervision eigener Supervisionen
So 17.12.17 Scherer-Renner Struktur und Konflikt. Supervision eigener Supervisionen

  1. BlockBehandlungstechnik undkasuistik
Fr 09.03.18 Scherer-Renner Traumarbeit. Supervision eigener Supervisionen
Sa 10.03.18 bettighofer Übertragung/Gegenübertragung Intersubjektivität. Supervision eigener Supervisionen
So 11.03.18 Vogel Konzepte des Widerstands. Supervision eigener Supervisionen

  1. BlockSelbsterfahrungii
Fr 08.06.18 Scherer-Renner/Mattke Selbsterfahrung 4
Sa 09.06.18 Scherer-Renner/Mattke Selbsterfahrung 5
So 10.06.18 Scherer-Renner/Mattke Selbsterfahrung 6

  1. BlockVorstellungdeslaufendenSupervisionsfalls
Fr 28.09.18 Giesemann Vorstellung des laufenden Supervisionsfalls
Sa 29.09.18 bettighofer Vorstellung des laufenden Supervisionsfalls
So 30.09.18 Scherer-Renner Vorstellung des laufenden Supervisionsfalls

  1. BlockAbschluss-kolloquium
Sa 08.12.18 Giesemann/Scherer-Renner/Hauke Abschluss-Kolloquium und parallel Coaching-Schnupperkurs (Hauke)
So 09.12.18 Giesemann/Scherer-Renner/Hauke Abschluss-Kolloquium und parallel Coaching-Schnupperkurs (Hauke)

ORT:Landshuter Allee 45 I 80634 München

UHRZEITEN:

Fr 10:00-18:00 Uhr I Mittagspause 13:15-14:45 Uhr

Sa 9:00-17:00 Uhr I Mittagspause 12:15-13:45 Uhr

So 9:00-16:00 Uhr I kurze Mittagspause 12:15-13:00 Uhr