Mitglieder Login

MV 20 05 17 in HamburgAm 20. 5 2017 fand in Hamburg die erste Mitgliederversammlung seit der Wahl des neuen Vorstandes statt. Eine interne vorbereitende Klausurtagung des Vorstandes sowie eine Konferenz mit den PIA-SprecherInnen der DFT hatten bereits im Vorfeld dieser MV ergeben, dass gemeinsam zukünftig vermehrt fachbezogene Aktionen in universitären Settings, in PIA- Kreisen und für die Mitglieder in den Regionen initiiert werden sollen.

 

Die erste Veranstaltung für die Mitglieder der DFT hatte bereits am 4.März 2017 in Bonn in Form eines gut besuchten Supervisorentages mit dem Medizinrechtler Rainer Seiters aus Münster stattgefunden.

MV 20 05 17 PIA und PIA VertretungEin erster Aktionstag für PIAs - gestaltet von den PIAs der DFT - findet am 8.9.2017 in Erfurt im Vorfeld der Erfurter Psychotherapietage statt. (Beginn ab 13.00 Uhr; Tagungsadresse: Comcenter Brühl, Mainzerhofpl.10, 99084 Erfurt, Ansprechpartnerin: Anett Varenholz, 0361-6422448, Adresse: AfP-Erfurt, Fischmarkt 5,99084 Erfurt) Die Veranstalter der Erfurter Psychotherapiewoche bieten interessierten PIA der DFT an, im Anschluss an die PIA-Tagung die vom 9.09. bis 13.09. stattfindenden wissenschaftlichen Plenarveranstaltungen im Erfurter Theater kostenlos zu besuchen.

 

Weitere Veranstaltungen für 2017 finden sich auf der Homepage der DFT

In Hamburg wurden zusätzliche Vorstellungen präsentiert, besonders dazu, wie den Mitgliedern verstärkt überregionale Angebote gemacht werden kann und wie sie aktiver in das tiefenpsychologische Aktionsfeld eingebunden werden könnten. Der Vorschlag des Vorstandes, neben dem gut etablierten Hamburger Fortbildungsprogramm vermehrt auch überregional Fortbildungen an den Insitutestandorten der DFT anzubieten, wurde begrüßt, ebenso die Ankündigung, regelmäßige Newsletter zu versenden und stetiger über berufspolitische Neuigkeiten zu informieren.

Eine fachliche Grundlage für die ausgiebige Diskussion über die Frage:
"Quo vadis - DFT ?" bot der spannende Vortrag von Frau Prof. Dr. Barbara Rüttner, der Leiterin des Hafen City Instituts, des 22. Instituts, das aktuell in die DFT aufgenommen wurde. Ihr Thema lautete: "Vergesst die Tiefe nicht! Zur Aktualität psychotherapeutischen Arbeitens am Unbewussten". Mit differenzierenden Aussagen zu dem 2017 erschienenen Buch von Juan-David Nasio "Das Unbewusste - das ist die Wiederholung!" schaffte es die Referentin, ihre Praxis der eigenen psychodynamischen Arbeit vorzustellen und mit modernen, neurobiologisch fundierten Auffassungen des Unbewussten zu verbinden.

MV 20 05 17 Bericht SemmlerDer zweite Kurzvortrag von Klaus Semmler zu "Geschichte und Wurzeln der DFT" führte dann direkt in eine fast dreistündige, angeregte und durchaus kontroverse Diskussion mit den etwa 35 aus verschiedenen Bundesländern angereisten Mitgliedern. Im Ergebnis konnten präzise Forderungen an den Vorstand erarbeitet werden: Es soll ein deutlicher akzentuiertes Selbstverständnis der DFT ausgearbeitet werden - dies hinsichtlich der fachlichen Definition der TFP als psychodynamisches und eigenständiges Verfahren sowie hinsichtlich der aktuellen berufspolitischen Positionierung im Rahmen der Diskussion über die Ausbildungsreform.

 

Die den Vorstand bindende Satzung soll kritisch gesichtet und an einigen Stellen möglichst präzisiert werden. Handlungsleitend sollen in jeglicher Hinsicht folgende Fragen sein:
a) Was bedeutet TFP heute und wofür steht diese Gesellschaft, die sie vertritt?
b) Was braucht die Versorgungslandschaft an Tiefenpsychologie heute und in Zukunft?
c) Wie können die Praktiker im Feld sowie die junge Generation von TiefenpsychologInnn besser einbezogen und insgesamt (wieder) mehr für die psychodynamische Idee gewonnen werden angesichts der verhaltenstherapeutischen Dominanz an den Universitäten?

Der Vorstand bedankt sich für die angeregte Diskussion, insbesondere bei den PIAS, die das Plenum deutlich verjüngten und wird in Kürze in einem Newsletter erste Ergebnisse aus dieser Mitglieder-Arbeitstagung präsentieren.

Einladung zur Ordentlichen Mitgliederversammlung der DFT e.V.

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

hiermit laden wir Sie zu einem Vortrag und anschließend zur ordentlichen
Mitgliederversammlung in Hamburg am:

Samstag, den 20.05.2017, 13:00 - 17:00 Uhr ein

Ort: Kassenärztliche Vereinigung Hamburg
Heidenkampsweg 99, 20097 Hamburg

Weiterlesen...

Liebe DFT - Mitglieder 

Der Zweite " Hauptstadtkongress  Psychodynamik " rückt näher!
Im Namen des Organisationsteams möchte ich Sie herzlich einladen, nach Berlin zu kommen!
Uns erwarten spannende Diskussionen rund um unser Fach!
 
Dr. Sabine Trautmann-Voigt

Save The Date:                                                   www.hauptstadtkongress-psychodynamik.de

30.06. - 02.07.2017 in Berlin:
Hauptstadtkongress Psychodynamik der DFT und des Schattauer-Verlages

Blick zurück in die Zukunft

Psychodynamische Psychotherapie
                                 - wohin des Wegs?

Beiträge u.a. von:

C.Benecke, Kassel; S.O.Hoffmann, Hamburg; M.Leuzinger-Bohleber, Kassel; U.Sachsse, Göttingen; M.Spitzer, Ulm; B.Strauß, Jena; R.Richter, Hamburg; H.Richter-Appelt, Hamburg; W.Wöller, Bad Honnef

Flyer Hauptstadtkongress 2017

Anmeldeformular zum Hauptstadtkongress 2017

Newsletter vom 13.03.2017

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

in genau 6 Wochen endet die Anmeldefrist für die „Psychodynamischen Tage auf Langeoog 2017“. Es haben sich bereits ca. 400 Teilnehmer/innen angemeldet und so sind viele Seminare bereits ausgebucht und viele Unterkünfte auf Langeoog vergeben. Wenn Sie also noch teilnehmen möchten vom 05. - 09. Juni, empfehlen wir Ihnen, nicht bis zum Ende der Anmeldefrist (31. März) zu warten.

 

Weiterlesen...